Aktuelles

Nachrichten unserer Facebookseite

21 Stunden alt

Wir bitten um eure Mithilfe:
Aufgrund des gestrigen Sturms sind einige unserer Wahlplakate, insbesondere an den lakierten Laternen nach unten gerutscht und könnten daher Verkehrsteilnehmer beeinträchtigen.
Aus diesem Grund waren wir noch gestern Abend unterwegs und haben an verschiedenen Stellen Plakate wieder befestigt oder auch abgenommen. Falls euch noch etwas auffällt, gebt uns bitte eine kurze Information – wir kümmern uns dann schnellstmöglich.
Vielen Dank vorab und einen guten Start in den Tag 🌞
mehrweniger

3 Wochen alt

Einige Impressionen unseres II. Familientages am vergangenen Samstag. Es hat super viel Spaß gemacht mit Euch! 😊 Wir freuen uns schon auf die nächste Runde im kommenden Jahr! mehrweniger

 

Comment on Facebook

Da freut man sich doch auf den nächsten Familientag. 👍🎉🎊👍

Ulf König , Frank Schreiber 😊

1 Monat alt

mehrweniger

1 Monat alt

mehrweniger

3 Monate alt

108.333 (!!!) Brandenburger haben sich für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ausgesprochen und dafür ihre Unterschrift gegeben. Als Mitglied im Landesverband der BVB / Freie Wähler sind wir vom BFZ stolz auf diese Leistung, nicht zuletzt, weil wir einen erheblichen Anteil der Unterstützer für diese Initiative in Fürstenwalde gewinnen konnten.

Wir hoffen, dass die anderen Parteien dieses deutliche Signal nun endlich verstanden haben und ihre Einstellung überdenken. Denn nicht nur im Landtag, sondern auch in Fürstenwalde haben sich CDU, SPD und LINKE bisher gegen die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ausgesprochen (siehe auch: www.bfz-fuerstenwalde.de/themen/#ThemenAbgelehnt – Thema "Resolution an das Land: Straßenausbaubeiträge abschaffen!")

Solltet ihr Fragen zur Volksinitiative haben, wendet euch gern an unser Mitglied Kai Hamacher, denn er ist offizielle Vertrauensperson für die Volksinitiative und war gestern in Potsdam dabei.************** Bitte teilen teilen teilen! Danke! ************** GRANDIOSER ERFOLG GEGEN STRAßENAUSBAUBEITRÄGE! BVB/Freie Wähler reicht Volksinitiative „Straßenausbaubeiträge abschaffen“ ein: 108.333 Unterschriften gesammelt. Heute hat unser Landesvorsitzender Péter Vida gemeinsam mit anderen Mitstreitern die erfolgreichste Volksinitiative in #Brandenburg beim Landtag eingereicht. Innerhalb von nur 10 Wochen haben mehr als 100.000 Menschen unsere Aktion unterstützt – das gab es bisher noch nie. Eine weitere Hürde zum Volksentscheid ist damit gelungen. BVB / Freie Wähler kämpft weiter für Euch gegen #Straßenausbaubeiträge. Wir sagen Danke an alle die uns bisher unterstützt haben! Macht weiter, macht mit! Mehr Infos zum Thema hier: https://bvb-fw.de/news/bvb-freie-wahler-reicht-volksinitiative-strasenausbaubeitrage-abschaffen-ein-108-333-unterschriften-gesammelt-erfolgreichste-volksinitiative-in-der-geschichte-des-landes-branden/ 💪💪💪 #ltwbb #freiewaehler #bvb_fw #ltw19
mehrweniger

108.333 (!!!) Brandenburger haben sich für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ausgesprochen und dafür ihre Unterschrift gegeben. Als Mitglied im Landesverband der BVB / Freie Wähler sind wir vom BFZ stolz auf diese Leistung, nicht zuletzt, weil wir einen erheblichen Anteil der Unterstützer für diese Initiative in Fürstenwalde gewinnen konnten.

Wir hoffen, dass die anderen Parteien dieses deutliche Signal nun endlich verstanden haben und ihre Einstellung überdenken. Denn nicht nur im Landtag, sondern auch in Fürstenwalde haben sich CDU, SPD und LINKE bisher gegen die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ausgesprochen (siehe auch: https://www.bfz-fuerstenwalde.de/themen/#ThemenAbgelehnt  - Thema Resolution an das Land: Straßenausbaubeiträge abschaffen!)

Solltet ihr Fragen zur Volksinitiative haben, wendet euch gern an unser Mitglied Kai Hamacher, denn er ist offizielle Vertrauensperson für die Volksinitiative und war gestern in Potsdam dabei.

 

Comment on Facebook

Die Finanzierung bleibt die gleiche! Nur der Anteil der Anlieger soll nun von der Landesregierung übernommen werden. Das macht 0.2 % des Landeshaushalt.

Vielleicht sollte vorher , die anderweitige Finanzierung stehen , bevor man in der Kommune einen Alleingang beschliesst 🤔?!

Load more